Inicio / Umgebung / Naturparks

Naturparks

Die Gemeinde Cabanes ist eine der mächtigsten Naturlandschaften der valencianischen Gemeinschaft.

Eingebettet zwischen den Naturparks des „Prat Cabanes-Torreblanca“ und der „Desierto de las palmas“ (Palmenwüste) findet der Besucher eine Vielzahl einzigartiger Orte zum Wandern oder Radfahren und das Naturschutzgebiet der Inseln „Las Columbretes“, ein einzigartiges und besonders empfindliches Ökosystem.

Prat de Cabanes-Torreblanca

Es ist das grösste Feuchtgebiet der Provinz Castellón und eines der am wenigsten veränderten der „Region Valencia“. Für Besucher gibt es ein Interpretations- und Informationszentrum im Institut für Aquakultur in Torre La Sal in La Ribera, dass eine umfassende Informationen zum Lebensraum der Region bietet, sowie eine Rundstrecke, auf der Sie den Park erforschen können. Die Wanderroute ermöglicht den Besuchern, die Vielfalt der Landschaft von Cabanes zu entdecken, die in der Provinz Castellón einzigartig ist.

Desierto de Las Palmas (Palmenwüste)

Bietet versteckte, geheimnisvolle Orte, die nur zu Fuß erreichbar sind. In diesem Naturpark gibt es mehrere Routen und Pfade, die durch das Gebiet von Cabanes verlaufen, wie die Route nach Bartolo durch die Crests; die Bartolo-Les Santes Route oder der Rundweg zur Einsiedelei von Les Santes. Jede von ihnen bietet die einmalige Gelegenheit, die Vielfalt der einheimischen Flora und Fauna der Region, die in Europa am vielfältigsten ist, sowie Orte mit außergewöhnlichem Naturreichtum, kennenzulernen.

Inselgruppe “Las Islas Columbretes”

Nicht weit weg von der Küste von Castellón, 45 km von Oropesa entfernt, erheben sich die alten Schlangeninseln, heute Columbretes genannt, eine kleine Inselgruppe von 19 Hektar, vulkanischen Ursprungs auf halbem Weg zwischen der Halbinsel und den Balearen. Aufgrund ihrer Isolation und ihres hervorragenden Erhaltungszustands, beherbergen sie mehrere seltene Tier- und Pflanzenarten, die im restlichen Mittelmeerraum selten geworden sind. Es gibt vier Inselgruppen, L’Illa Grossa, wo sich der Leuchtturm von den Columbretes befindet, und auch die einzige bewohnte Insel, Ferrera, dann noch Foradada und Carallot. Der Meeresboden und das Wasser zeichnen sich durch außergewöhnliche Schönheit, Reichtum und hohem Erhaltungsgrad aus, und durch die außergewöhnliche Klarheit des Wassers, ist es ein Paradies für Taucher. Die Columbretes liegen etwa 80 Meter über dem Meeresboden und sind das beste Beispiel für den Vulkanismus unseres Landes. Sie sind sowohl durch die Materialien, aus denen sie bestehen, als auch für ihre besondere Erscheinung bekannt. Sie sind das einzigartigste Archipel der valencianischen Gemeinschaft und eines der kleinen Inselgebiete von größtem ökologischem Interesse im Mittelmeerraum.